Home News Projekte Publikationen Der Verein
 
 


Archäomedizin und Paläopathologie
 

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Gesundheit und Krankheit bei früheren Bevölkerungen gibt als neuer Forschungszweig von “Archäomedizin und Paläopathologie” Aufschluß über Leben und Leiden alter Kulturen, aber auch über die Evolution von Krankheiten. Hieraus können Rückschlüsse über kulturhistorisch bedeutsame
Zusammenhänge und medizinisch relevante Informationen getroffen werden.

In zunehmenden Maße werden hierfür moderne wissenschaftliche Untersuchungsverfahren eingesetzt. Diese umfassen ein breites Spektrum an Methoden, von molekularbiologischen Analysen alter DNS oder Eiweißmolekülen bis hin zu apparativ aufwendigen Techniken von Computertomographie und Massenspektroskopie.

Durch die Anwendung interdisziplinärer Untersuchungsstrategien ist es gelungen,bereits eine Reihe von wichtigen Daten zu gewinnen. Infektionskrankheiten, wie Tuberkulose und Parasitenbefall, ließen sich in alten Kulturen zweifelsfrei nachweisen. Auch heute häufige
Erkrankungen (Arteriosklerose, Osteoporose) konnten so in Einzelfällen erfaßt werden
.


Der Förderkreis
 

Der interdisziplinäre Charakter unter Einsatz aufwendiger Methoden und Apparate macht den Forschungszweig “Archäologie und Paläopathologie” zu einem Unternehmen mit erheblichem Finanzbedarf. Der Förderkreis hat sich die Aufgabe gestellt, diese Forschungen
zu unterstützen. Ziel ist es, dringend benötigte Mittel zu beschaffen. Förderungsschwerpunkte
sind die direkte Unterstützung von Forschungsprojekten, aber auch Förderung des wissenschaftlichen Austausches und umfassende Information der interessierten Öffentlichkeit. Damit soll ein breites Interesse an Archäomedizin und Paläopathologie geweckt werden und die Umsetzung der Forschung auf international hohem Niveau ermöglicht  werden
.


Leistungen
 

Die Unterstützung des Fördervereins bietet die Möglichkeit, direkten Einblick in archäo-
medizinische und paläopathologische Forschung zu nehmen und unmittelbar den Zuwachs an wissenschaftlicher Erkenntnis zu verfolgen. Dies beinhaltet auch die Möglichkeit, sich direkt und persönlich an Forschungsprojekten zu beteiligen. Zudem werden Mitglieder und Förderer des Vereins in halbjährlichen Abständen durch eine Informationsschrift informiert. Außerdem werden spezielle Vortragsveranstaltungen, kleinere Workshops und Kongresse organisiert, an denen Interessierte teilnehmen können.

Der Förderverein unterstützt die archäomedizinische und paläopathologische Forschung durch:
-  Mitgliedsbeiträge
-  Geld- und Sachspenden
-  Patenschaften für Projekte/-bereiche
-  Aktive Mitarbeit an Projekten/-bereichen
-  Organisatorische Hilfe
-  Vermittlung von weiteren Interessenten
    und Sponsoren

Der Förderverein ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Einmal jährlich findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

 

 
 
Impressum Kontakt und Spenden Wir über uns